Portweinhandel

Shipper und Abfüller im Portweinhandel

Wenn es um den Verkauf von Portweinen geht, dann stehen die Shipper und Abfüller im Vordergrund.

Der Abfüller

Ein Abfüller oder auch Produzent von Portwein darf lediglich den Portwein verkaufen, der auf seinem eigenen Grund und Boden gewachsen ist. Alle großen Weingüter und auch kleine Quintas produzieren ihren Wein, füllen ihn in große Fässer und lassen ihn reifen. Dann wird er in ein Pint, also ein kleines Holzfass umgefüllt und kommt schließlich in die Flaschen, wo er in Ruhe altern kann. Wer sich im Urlaub in Portugal ein Fläschchen Portwein kaufen will, der kann das bei einem Abfüller tun. Das hat den großen Vorteil, dass man den Port verkosten kann, bevor man ein Fläschchen Portwein mit nach Hause nimmt. Die meisten großen Güter bieten Führungen durch ihren Betrieb an und oft fällt die Wahl schwer, welches Fläschchen Portwein man mitnehmen möchte.

Der Shipper

Einen Shipper kann man mit einem Großhändler vergleichen. Er fährt von einem Weingut zum nächsten und kauft dort die besten Portweine ein. Die meisten Shipper haben eigene Weinhandlungen, wo sie die Portweine, die sie bei einem Abfüller gekauft haben, an die Kunden weiterverkaufen. Auch dort kann man sich beraten lassen und ein Fläschchen Portwein einkaufen. Heute gibt es einige große Shipper, die überall auf der Welt bekannt sind, weil sie ausschließlich mit Portweinen handeln, die eine ausgezeichnete Qualität haben. Ein Fläschchen Portwein von einem der bekannten Shipper kann unter Umständen ein Vermögen kosten, wenn es dabei zum Beispiel um einen sehr alten Vintage Crusted geht, der schon 30 Jahre in der Flasche gereift ist.

Sponsoren