Das richtige Zubehör

Das richtige Zubehör für den Portwein-Genuss

Was macht den Genuss von gutem Portwein erst perfekt? Natürlich das richtige Zubehör!

Portwein-Dekanter

Mit der Portwein Haltbarkeit ist es so eine Sache. Besonders ein sehr alter Portwein, der vielleicht jahrzehntelang in der Flasche gereift ist, muss schnell getrunken werden. Die Portwein Haltbarkeit bei einem wirklich alten Vintage Wein beträgt nur maximal 24 Stunden, denn sonst „kippt” der Wein und wird damit ungenießbar. Wer einen alten Portwein genießen will, der muss den Wein dekantieren, dass heißt, er muss aus der Flasche in einen sogenannten Portwein-Dekanter umgefüllt werden. Um die Portwein Haltbarkeit zu unterstützen, sollte dieser Vorgang des Umfüllens immer in einem Raum mit Zimmertemperatur geschehen und nicht in einem Weinkeller, denn wenn der Wein zu kalt wird, dann verliert er augenblicklich sein Aroma.

Korkenzieher

Neben der Portwein Haltbarkeit spielt auch das Öffnen des Weins eine große Rolle. Wenn man einen Portwein richtig öffnen will, dann sollte man ein Sommeliermesser benutzen und keinen einfachen Korkenzieher. Ein Messer, wie es Weinkenner und Sommeliers benutzen, hat neben einem besonderen Korkenzieher auch ein kleines Messer und das wird benötigt, wenn man die Banderole am Hals der Flasche ablösen möchte. Da die Portwein Haltbarkeit besonders bei Vintage-Jahrgängen sehr begrenzt ist, haben diese Flaschen einen Korken, der einmal geöffnet, nicht wieder auf die Flasche gesteckt werden kann.

Kühler

Alle, die einen weißen Portwein bevorzugen, sollten auch einen schönen Kühler haben. Die Portwein Haltbarkeit bei weißen Portweinen ist länger und deshalb sollte der Port beispielsweise im Sommer in einem Kühler immer die perfekte Temperatur behalten.

Sponsoren