Die Portwein-Route


Wenn man Portwein liebt und gerne wissen möchte, wo die Trauben für diesen einzigartigen Wein wachsen, dann sollte man die Portwein-Route erwandern. Es gibt mehrere dieser Routen und jede ist so schön wie die andere.

Der Jakobsweg

Die landschaftlich schönste Portwein-Route ist, wenn man es genau nimmt, eine Nebenstrecke des Jakobswegs. Sie beginnt in der Hafenstadt Porto und führt entlang der Weinberge durch das Tal des Douro. Allein Porto ist schon eine Reise wert. In der Altstadt mit den historischen Fassaden und den engen Gässchen findet man bereits den einen oder anderen Portwein Shop, in dem man die Weine auch verkosten kann. Besonders am Abend, wenn die Sonne untergeht und die Boote anlegen, dann ist der Hafen von Porto ein wunderschönes Plätzchen. Hinter der Ortschaft Rates aber beginnt die eigentliche Portwein-Route auf dem portugiesischen Jakobsweg. Die hügelige Landschaft mit den vielen Weinbergstöcken und den malerischen Dörfern ist bezaubernd. In jedem auch noch so kleinen Dorf wird man mit Sicherheit einen Portwein Shop finden.

Auto, Boot oder Bahn

Eine andere Portwein Route könnte von der Hafenstadt Gaia aus starten. Auch hier reiht sich ein Portwein Shop an den nächsten und wer will, der kann in Gaia alle Portweine der Region verköstigen. Empfehlenswert ist eine Reise mit einem der alten Portweintransportboote, die bis nach Régna fahren. Von dort aus geht die Reise mit einem historischen Dampfzug weiter durch die Weinberge. Entlang der Route kann man in einem Portwein Shop und natürlich auch auf den zahlreichen Weingütern einen guten Tropfen probieren.

Sponsoren